Die Tomatenpflanze kann überall auf der Welt angebaut werden und ist daher als die Pflanze in jedem Hausgarten bekannt. Es wurde geschätzt, dass fast 90 Prozent der Gemüsegärtner diese Kultur in ihrem Garten haben. Denn die Tomatenpflanze erfordert während der Wachstumsphase sehr wenig Aufmerksamkeit vom Gärtner. Die wichtigsten Elemente für ein perfektes Wachstum sind genügend Sonnenlicht, ein wenig Geduld und ausreichend Wasser.

Tomate gilt als Sommerpflanze. Wählen Sie die Tomatensorte aus der großen Auswahl, die leicht erhältlich ist. Erkundigen Sie sich immer bei Ihren Nachbarn, Gärtnereien und anderen Online-Quellen, um die zuverlässigste und krankheitsresistenteste Tomatenart zu finden.

Der Boden ist gut vorzubereiten, bevor mit dem Tomatenanbau begonnen wird. Es sollte gut mit Kompost und gut verrottetem Mist gemischt werden, wenn Sie sandigen Boden verwenden. Superphosphate gelten als die beste Nahrung für ein angemessenes Wachstum. Ein weiterer ausgewogener Dünger wäre 6:3:2, der vor dem Prozess gut mit dem Boden vermischt werden sollte. Es gilt als die perfekte Alternative bei einem knappen Angebot an Gülle.

Es ist sehr ratsam, die Samen so früh wie möglich zu säen, da Tomaten mehr als vier Monate benötigen, um mit dem Lagerungsprozess zu beginnen. An Orten mit kalten Wintern ist darauf zu achten, dass das Saatgut in Saatgutkästen ausgesät wird, die in der späteren Wintersaison geschützt sind. Beginnen Sie an einem frostfreien Ort mit der Aussaat in der Spätherbst- oder Sommersaison. Innerhalb von sechs Wochen erreichen die Setzlinge die Höhe von 15 Zentimetern und können vor dem Frostdurchgang leicht verpflanzt werden.

Seien Sie bei der Transplantation immer sehr sorgfältig, um nur die stärksten Setzlinge auszuwählen. Sie sollten bei kühlstem Klima am Nachmittag gepflanzt werden. Sprinkler kann verwendet werden und das Sprühen sollte früh am Morgen erfolgen, wenn die Sonne aufgeht. Es wird dringend empfohlen, die Pflanzen mit Fungiziden zu bestäuben, um die Entstehung von Krankheiten jeglicher Art zu verhindern. Um das Wachstum der Pflanzen zu stimulieren, sollten geeignete Düngemittel verwendet werden. Die Tagessonne ist das, was die Tomatenpflanze für ein gesundes Wachstum und einen perfekten Ertrag benötigt. Bei vertikalem Wachstum ist darauf zu achten, dass die Pflanzen immer in Käfigen oder Pfählen gepflanzt werden.

Die Früchte werden von Hand gepflückt, wenn sich die Farbe auf rot ändert. Sie kann dann durch Aufstellen auf eine sonnige Fensterbank gereift werden, um zu verhindern, dass sie von einem Vogel gefressen wird oder an der Rebe verrottet. Der Geschmack dieser Früchte wird durch die Reifung in der Rebe verstärkt, daher ist ein perfektes Gleichgewicht zwischen dem Geschmack und dem Reifeprozess zu wahren.

Heim und Garten Buch Empfehlung